Home / Ernährung / Abnehmen ohne Sport

Abnehmen ohne Sport

Es gibt 3 einfache Regeln, an denen nicht gerüttelt werden kann! Es sind quasi unsere Naturgesetze zum Abnehmen. Wir sind ehrlich! Abnehmen mit Sport geht normalerweise schneller, als abnehmen ohne Sport. Aber nur, wenn man sich ein Naturgesetz, und zwar das Physik verinnerlicht: den Energieerhaltungssatz. Der Energieerhaltungssatz besagt, das Energie nie verloren gehen kann, sondern nur in eine andere Energieform umgewandelt wird. Es ist ganz einfach, dieses Naturgesetz auf unsere Figur zu übertragen, denn es bedeutet ganz einfach: wenn wir zu viel essen, wird das Zuviel an Energie auf unseren Hüften landen. Für Einsteiger gibt es dafür 3 einfache Regeln:

 

Regel Nr. 1 – Richtige Ernährung

Zu viele Kohlenhydate sind oft die Hauptursache für lästigen und ungeliebten Bauchspeck. Denn es geht ja nicht nur darum einfach abzunehmen, sondern wir wollen überflüssige Körperfett an den richtigen Stellen verlieren – an Bauch, Beinen, Po und der Hüftspeck soll ja auch weg. Damit uns das gelingt, ist es wichtig die richtigen Lebensmittel zu essen, die unsere Fettverbrennung auf Autopilot schalten, so dass wir ab sofort automatisch Körperfett verlieren.

Kohlenhydrate, ganz besonders der Zucker, haben aber die nachteilige Eigenschaft, dass sie unseren Blutzuckerspiegel schnell steigen lassen. Unser Körper schüttet dann Insulin aus und sorgt dafür, dass der Zucker aus dem Blut in die Zellen, verstärkt in die Fettzellen an Bauch, Hüfte und Po zur Speicherung, transportiert wird.

Reduziere also deinen Kohlenhydratanteil in deiner Ernährung. Iss z. B. morgens nur noch ein Brötchen statt zwei oder nimm nur noch halb so viele Nudeln als du es sonst gewohnt bist. So kannst du den Kohlenhydratanteil ganz schnell um 50 % reduzieren und schnell lästiges Bauchfett verbrennen.

Decke außerdem die Zuckerfallen auf, denn es steht nicht immer “Zucker” im Zutatenverzeichnis.

 

Regel Nr. 2 – Weniger Energie aufnehmen

Die Energieeinheit der Ernährung heißt: kcal oder kJ (Kilokalorien oder Kilojoule). Wenn wir weniger essen, als wir verbrauchen, dann holt sich unser Körper die Energie aus seinen Energiedepots. Wenn wir so viel Energie zu uns nehmen, dass unser Körper sie nicht alle verbrauchen kann, dann sieht man das ganz schnell an den wachsenden Speckröllchen. Wir müssen also dafür sorgen, dass wenn wir ohne Sport abnehmen wollen, weniger Energie zu uns nehmen, als wir verbrauchen. Treiben wir nun zum Abnehmen Sport, den wir vorher nicht gemacht haben und die Ernährung beibehalten, dann nehmen wir ab, weil wir mehr verbrauchen.

 

Regel Nr. 3 – Zeit nehmen

Klar! Wir wollen natürlich schnell abnehmen und wer fragt sich dann nicht: „Wie kann ich schnell abnehmen?“ Gut, schnell geht es nur, wenn wir einen Schönheitschirurgen an uns ran lassen, der unseren Hüftspeck einfach absaugt oder abschneidet. Aber, die meisten haben sich die überflüssigen Pfunde auch nicht von heute auf morgen angefuttert. Und so sollte man sich auch beim Abnehmen nicht zu große Ziele, z. B. 10 kg in 3 Tagen, setzen. Besser sind kleine Ziele, die wirklich erreichbar sind und das motiviert wahnsinnig.

Wir wünschen dir viel Erfolg!

Beste Grüße

Diana

P.S.: Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, dann schreibe einen kurzen Kommentar. 🙂

One comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere