Home / Ernährung / Du nimmst einfach NICHT ab? Lies hier warum …

Du nimmst einfach NICHT ab? Lies hier warum …

Du hast schon alles Mögliche ausprobiert: mehr Bewegung und vielleicht trainierst du auch fast jeden Tag richtig hart, du isst keine Süßigkeiten mehr und verzichtest auf so vieles, was du so gerne iss und du glaubst, du is(s)t sauber??? Aber du nimmst einfach nicht ab! Und dafür gibt es viele Gründe, von denen vielleicht auch der eine oder andere auf dich zutrifft. Der wichtigste ist:

 

1. Zu viel essen

Viele Abnehm-Ratgeber und Abnehm-Programme konzentrieren sich auf das, was gegessen wird. Sie zeigen dir welche Lebensmittel du essen solltest, mit denen du dein Bauchfett weg oder deinen Hüftspeck weg bekommst. Aber auch von diesen Lebensmitteln kannst du zu viel essen und du wirst nicht abnehmen. Um abzunehmen lautet die erste Regel: weniger essen, als dein Körper benötigt.

 

2. Zu wenig essen

Aber auch wenn du zu wenig isst und damit meinen wir, wenn du viel zu wenig isst und dadurch richtig hungerst, wirst du nicht dauerhaft abnehmen. Denn dein Körper schaltet auf Sparflamme und verbraucht ganz einfach weniger. Der Jojo-Effekt lässt, wenn du wieder „normal“ isst, nicht lange auf sich warten und du wirst die überflüssigen Pfunde schnell wieder drauf haben.

Unser Rat: ein kleines Kaloriendefizit ist optimal. Nur dann funktioniert das abnehmen und das abnehmen ohne Sport.

 

3. Die falschen Lebensmittel

Das A & O ist, dass du einfach weniger Kalorien zu dir nimmst, als dein Körper braucht. Um schnell überflüssiges Körperfett zu verlieren, sind echte Speckkiller-Lebensmittel notwendig. Eiweiß- und ballaststoffreiche Lebensmittel mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen kombiniert mit fetthaltigen Lebensmitteln für eine Ernährung mit weniger Kohlenhydraten bringen dein Bauchfett zum schmelzen.

 

4. Bist du gestresst?

Wusstest du, dass Stress dick macht? Bei Stress haben wir oft Hunger auf Zucker, oder?! Der Grund ist, dass sich Stress im Gehirn abspielt, dann arbeitet es auf Hochtouren. Und um auf Hochtouren arbeiten zu können, braucht das Gehirn Zucker (Glukose). Denn nur daraus kann es Energie gewinnen. Kein anderes Organ verbraucht so viel Zucker wie unser Gehirn (mind. 50 % des gesamten täglichen Glukosebedarfs). Stress wirkt sich also zweifach negativ beim Abnehmen aus: Stress lässt dich unkontrolliert das Falsche essen – nämlich zuckerhaltige Lebensmittel – und das führt dann zu Heißhungerattacken. Ein Teufelskreislauf, der dick macht!

 

5. Zu wenig Schlaf

Manche Leute sind stolz darauf, dass sie mit wenig Schlaf auskommen. Für Menschen, die abnehmen wollen ist das eher kontraproduktiv – insbesondere wenn überflüssiges Körperfett verbrannt werden soll. Eine Studie an der Universität Chicago hat z. B. ergeben, dass sich der Fettverlust um 55 % verringerte, als die Studienteilnehmer mit 3 Stunden weniger Schlaf pro Nacht auskommen mussten und nur 5,5 Stunden schliefen. Ideal sind 7 bis 9 Stunden Schlaf pro Nacht.

 

Viele Grüße Eure Diana

Diana

 

 

 

 

 

p. s.: Wenn du mehr Abnehm-Tricks entdecken und endlich dauerhaft abnehmen willst, dann fordere jetzt das Gratis-Geschenk „Der Weg zur Traumfigur – Die 7 Erfolgs-Geheimnisse, mit denen du in 4 Wochen bis zu 10 kg abnehmen kannst“ an. Hier kostenfrei anfordern …
p. p. s.: Zusätzlich erhältst du unser kostenfreies Abnehm-Coaching, in dem wir dir regelmäßig unsere besten Abnehm-Tipps zusenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere