Home / Allgemein / Nachtkerzenöl – uraltes Mittel zur Linderung von Beschwerden

Nachtkerzenöl – uraltes Mittel zur Linderung von Beschwerden

Nachtkerzenöl wird aus den Samen einer eigenwilligen Pflanze gewonnen. Den Ureinwohnern in Amerika ist die wohltuende Wirkung des Öls schon seit Jahrhunderten bekannt. Auch in Europa und Deutschland lassen sich damit einige Probleme von Haut und Haar wirksam lindern.

Eigenschaften und Verbreitungsgebiet der Nachtkerze

Die Heimat der Nachtkerze ist Amerika. Durch Händler und Reisende gelangte sie vor 350 Jahren schließlich auch zu unseren Breitengraden. Hier vor allem ist das Gewächs verbreitet:

Verbreitung wilder Nachtkerzen

Nachtkerzenöl wird aus der gleichnamigen Pflanze gewonnenIn ihrer Heimat Amerika wächst die Nachtkerze am liebsten auf lockerem und sandigem Boden, der auch steinig sein darf. Nordamerika ist dort das größte Verbreitungsgebiet. In Europa und Deutschland nehmen Menschen die ausgewilderte Nachtkerze vor allem an Geröllhalden, Bahndämmen oder Aufschüttungen wahr. Da sie sich gegen einheimische Pflanzen gut durchsetzt, wissen die meisten Personen längst nicht mehr, dass es sich eigentlich um einen Neophyten handelt.

Kultivierung

In ganz Europa ist die Nachtkerze als Zierpflanze im Garten zu finden. Hier wird sie auch wegen ihres angenehmen Geruchs kultiviert. Denn in der Abenddämmerung, wenn sich für eine Nacht ihre Blüten öffnen, entströmt diesen ein gut unterscheidbarer, lieblicher Duft. Natürlich freuen sich Gärtner auch über die Wurzeln und Blätter. Denn diese sind essbar und enthalten einen Teil derjenigen Inhaltsstoffe, die konzentriert im Öl der Samen zu finden sind.

Herstellung von Nachtkerzenöl

Für die verschiedenen Herstellungsverfahren von Nachtkerzenöl werden vor allem die gereinigten und getrockneten Samen benötigt. Erst bei einem Restwassergehalt im Samen von weniger als neun Prozent ist die weitere Verarbeitung möglich:

Gewinnung durch Raffination

Bei diesem Verfahren werden die Samen der Nachtkerze erhitzt und dann die raffinierten Fette von gesundheitlich nachteiligen Bestandteilen gereinigt. Das entstehende Nachtkerzenöl ist kostengünstig, sehr lange haltbar, geruchsfrei und geschmacksneutral. Jedoch werden durch die Erhitzung viele wertvolle Inhaltsstoffe zugunsten einer guten Ölausbeute zerstört.

Gewinnung durch Kaltpressen

Bei der Kaltpressung muss der Samen ebenfalls gut getrocknet sein. Dann wird ohne Erhitzen das Öl ausgepresst. Die Ausbeute ist geringer, das kaltgepresste Nachtkerzenöl allerdings besonders rein. Auch sind alle Inhaltsstoffe naturrein erhalten. Diese Qualität wirkt sich auf die Haltbarkeit des Nachtkerzenöls aus. Nur bei sachgerechter Lagerung ist auch nach einem Jahr noch die volle Wirksamkeit gewährleistet.

Inhaltsstoffe vom Nachtkerzenöl

  • Gamma-Linolensäure ist ein wertvoller Inhaltsstoff des Nachtkerzenöls zur Stimulation der Zellerneuerung. Außerdem ist der Stoff für die Nervenreizleitung zwischen den Organen undNachtkerzenöl Dosierung - Große Unterschiede je nach Problem dem Gehirn verantwortlich.
  • Die enthaltenen ungesättigten Omega-6-Fettsäuren stärken die Barrierefunktion der Haut und mindern Feuchtigkeitsverlust.
  • Weitere Inhaltsstoffe mit großem Anteil sind ungesättigte Ölsäuren und gesättigte Fettsäuren.
  • Das enthaltene Vitamin E ist Nahrung für die Haut.
  • Ebenso profitieren Haare, Haut und Körper von den Aminosäuren und Mineralstoffen des Öls.

Wirkung von Nachtkerzenöl

Viele der wohltuenden Wirkungen von Nachtkerzenöl sind medizinisch bestätigt. Andere basieren auf Erfahrungswerten von Anwendern und Empfehlungen der Therapeuten. Vor allem diese folgenden Wirkungen entstehen durch längerfristige und regelmäßige Anwendung von Nachtkerzenöl:

Wirkung bei Neurodermitis

Zur Behandlung von Neurodermitis wird Nachtkerzenöl auf die Haut aufgetragen. Dabei ist nach einigen Tagen eine Stabilisierung der Symptome zu beobachten. Bei vielen Erkrankten nehmen die Symptome ab, bei manchen verschwinden sie vollständig. Bei etwas langsamerem Einsetzen der Wirkung ist eine Linderung von Neurodermitis auch durch die tägliche Einnahme weniger Tropfen Nachtkerzenöl möglich. Bei beiden Anwendungsarten ist zu beachten, dass Fortschritte nicht sofort sichtbar werden. Erst nach einigen Wochen setzen die positiven Wirkungen ein.

Hilfe bei Akne

Akne entsteht durch unreine Haut. Meist handelt es sich dabei um Mischhaut bis fettige Haut. Dennoch wirkt auch hier Nachtkerzenöl reinigend und lindernd. Am besten wird es dafür innerlich angewendet. Gleich doppelt gut wirkt das Öl bei der äußeren Anwendung und Akne bei trockener Haut. Denn jetzt bildet es zunächst einen Schutzfilm gegen Austrocknen und wirkt gleichzeitig beruhigend auf die meist leicht entzündeten Aknepusteln. Eine positive Nebenwirkung ist, dass das Nachtkerzenöl auch zur sanften Hautreinigung verwendet werden kann. Allerdings sollte es äußerlich lieber abends angewendet werden, da es unter Lichteinfluss sehr schnell an Inhaltsstoffen verliert.

Linderung bei Schuppenflechte

Schuppenflechte entsteht vor allem durch trockene Haut. Betroffene Stellen sind gerötet und jucken stark. Die chronische Hauterkrankung tritt in Schüben auf. Deshalb ist die regelmäßige Einnahme von Nachtkerzenöl als Kapseln oder pures Öl über mehrere Wochen wichtig für eine zuverlässig lindernde Wirkung. Zunächst werden im Verlauf der Einnahme Rötungen und Juckreiz reduziert. Danach beugt das Mittel sogar neuen Schüben vor. Der Grund für diese wohltuende Wirkung sind reparierende Eigenschaften, welche von den Ölsäuren der Nachtkerze herrühren.

Wirkungen auf die Haut

Je trockener die Haut ist, desto empfindlicher reagiert sie auf äußere Einflüsse. Die Folge sind flächige oder punktuelle Entzündungen. Nachtkerzenöl bildet auf der Haut einen Schutzfilm, wodurch die oberen Hautschichten wieder von sich aus die Barrierefunktion regenerieren können. Bereits vorhandene Entzündungen klingen ab, selbst bei chronischen Hautveränderungen. Auch gesunde Haut freut sich über die gelegentliche Pflege mit Nachtkerzenöl. Denn durch dessen wohltuende Wirkung von außen können Reizungen erst gar nicht eindringen. Selbst, wenn das Öl nur innerlich angewendet wird, stärkt es die Haut und lindert Feuchtigkeitsverlust. Für eine zuverlässige Verbesserung ist daher die Gabe weniger Tropfen morgens und abends über einen längeren Zeitraum empfehlenswert.

Wirkungen auf die Haare

Nachtkerzenöl für die Haare bringt Glanz und GesundheitStrapazierte, stumpfe und geschädigte Haare repariert Nachtkerzenöl rasch. Es schützt die Oberfläche der einzelnen Haare und macht sie elastisch. Dadurch haben sie wieder bessere Spannkraft und halten Stylingsünden besser aus. Bei beginnendem Haarausfall erweisen sich die wertvollen Inhaltsstoffe als verbessernd. Das Nachtkerzenöl verzögert den Alterungsprozess direkt an der Haarwurzel. Diese nimmt die Ölnahrung dankbar auf und lässt wieder mehr Haar nachwachsen. Gesundes Haar bleibt auch gesund, wenn es hin und wieder mit einer Kur aus Nachtkerzenöl gepflegt wird. Ein angenehmer Nebeneffekt ist ein schöner Glanz, der die Haargesundheit auch optisch erkennen lässt.

Hilfe in den Wechseljahren

Die Wechseljahre sind für viele Frauen auch emotional eine starke Belastung. Die Ursache hierfür ist ein veränderter Hormonspiegel, der sowohl zu seelischen als auch organischen Ungleichgewichten führt. Nachtkerzenöl besitzt die nötigen Inhaltsstoffe, um den Hormonspiegel wieder in Balance zu bringen. Gleichzeitig werden die Haut und die Schleimhäute in diesen Jahren der Veränderung trockener. Nachtkerzenöl verbessert den Feuchtigkeitsgehalt wieder. Ebenso stärkt schon eine kleine Menge des Öls das Immunsystem. Gleichzeitig wird der Fettstoffwechsel wieder in Balance gebracht.

Wohltuende Wirkungen für Hunde

Hautprobleme bei Hunden sind teilweise für bestimmte Rassen typisch, teilweise jahreszeitbedingt durch Parasiten ausgelöst. Die Folge eines Parasitenbefalls ist besonders drastisch. Es entsteht ein Juckreiz an der befallenen Stelle, der sich durch Kratzen zu einer Entzündung ausweitet. Nagen oder gar beißen ist eine Reaktion des Hundes, die zu weiteren Verletzungen bis hin zu kahlen Stellen im Fell führen kann. In Fällen von Hautproblemen bewährt sich die innere Anwendung von Nachtkerzenöl gleichzeitig mit der äußeren Behandlung betroffener Stellen. Für die innere Anwendung werden einfach wenige Tropfen davon direkt in das Futter gegeben.

Positive Wirkungen bei Katzen

Auch Katzen können unter allergischen Hautreaktionen leiden. Vor allem mittellang- und langhaarige Rassen neigen zu trockener Haut und Hautschuppen. In akuten Fällen sollte eine kleine Menge Nachtkerzenöl direkt in das Fell und die Haut einmassiert werden. Vorbeugend schützt die Gabe weniger Tropfen mit dem Futter vor künftigen Hautreizungen. Wichtig: Handelt es sich um Beschwerden mit noch unklarer Ursache, sollte dennoch vor Beginn der Gabe von Nachtkerzenöl der Tierarzt besucht werden. Gegebenenfalls kann anschließend die Verabreichung der normalen Katzenmedizin vorteilhaft durch die Einnahme von Nachtkerzenöl ergänzt werden. Langfristig zeigt sich eine Verbesserung des Gesamtzustandes vor allem am wieder gesund glänzenden Fell.

Nachtkerzenöl in der Küche

Kaltgepresstes Nachtkerzenöl hat einen angenehmen Geschmack. Dadurch ist es ideal als Zutat bei Dips oder Dressings. Zum Braten oder Kochen eignet es sich allerdings nicht. Denn jede Erhitzung ab 90 °C vernichtet diejenigen Inhaltsstoffe, die für die vielfach positiven Wirkungen bei Mensch und Tier verantwortlich sind. Selbst eine handgemachte Mayonnaise bekommt durch wenige Tropfen Nachtkerzenöl einen einzigartigen Geschmack, der jeden damit zubereiteten Salat aufwertet.

Bei einem Frühstück ohne Kohlenhydrate kann es bedenkenlos eingesetzt werden und ist besonders bei einer High Fat ernährung sinnvoll!

Nebenwirkungen von Nachtkerzenöl

Die wenigen Nebenwirkungen beim Verzehr der essbaren Pflanzenteile der Nachtkerze werden sehr selten beobachtet. Dennoch können diese auch bei der Einnahme oder äußeren Anwendung von Nachtkerzenöl auftreten. Zum Beispiel sollte das Öl vorsichtshalber nicht bei Brustkrebs genommen werden. Denn diese Erkrankung ist östrogenabhängig. Wissenschaftlich können Nebenwirkungen durch die Einnahme von Nachtkerzenöl noch immer nicht bestätigt werden. Jedoch empfehlen die Hersteller und Heilpraktiker, dass Schwangere mit einer Epilepsieerkrankung und Stillende zunächst die Besprechung mit dem behandelnden Gynäkologen. Er kann sicher sagen, ob es Bedenken gegen die Einnahme von Nachtkerzenöl gibt. Im Bedarfsfall kann eine sinnvolle Dosierung abgesprochen werden. Selten treten bei der Einnahme von Kapseln mit dem Öl Übelkeit und Magen-Darm-Beschwerden oder Kopfweh auf. Diese können allerdings auch auf einer Wechselwirkung mit anderen Medikamenten beruhen. Sind entsprechende Beschwerden sehr stark, wird auch hier der Hausarzt abklären können, ob tatsächlich das Öl der Nachtkerze der Auslöser dafür ist.

Lesetipp: Schau dir den Omron BF 511 Test an und lerne eine sehr gute Körperfettwaage kennen!

Darreichungsformen und Dosierung von Nachtkerzenöl

Überwiegend wird Nachtkerzenöl in kleinen Flaschen mit Dosierhilfe (Pipette) angeboten. Es gibt aber auch Kapseln, welche die Einnahme der jeweiligen Dosis erleichtern:

Dosierung des puren Nachtkerzenöls

Die beste Qualität besitzt Nachtkerzenöl aus biologischer Kaltpressung. Allerdings muss auch hier genau verglichen werden, ob die Nachtkerzen selbst ökologisch gezüchtet wurden oder etwa Nachtkerzenöl Dosierung - vorsichtig mit der PipettePestizide zum Einsatz kamen. Ist die Reinheit gewährleistet, dann kann es äußerlich oder innerlich, gerne in Kombination, angewendet werden. Auf der Haut beruhigt ein einziger Tropfen des Öls betroffene Stellen. Im Haar wird es wie eine Kurpackung einmassiert, wirkt dann ein und wird wieder ausgespült. Vorbeugend empfehlen die meisten Bio-Hersteller die Einnahme von Nachtkerzenöl zwei Mal täglich. Die Wirkung für Körper, Haut und Haar ist nach einigen Wochen schon bei zwei Tropfen morgens und abends spürbar. Zur Linderung gegen akute Beschwerden dürfen zunächst zweimal sechs Tropfen genommen werden. Klingen Beschwerden ab, kann die Dosierung wieder reduziert werden.

Dosierung als Kapseln

In einer Kapsel vom Nachtkerzenöl ist genau die gleiche Menge wie in einem Öltropfen enthalten. Damit die Wirkung nach der Einnahme im Körper starten kann, sollten täglich zwei bis vier Kapseln vor den Mahlzeiten genommen werden. Wichtig für die richtige und schnelle Verteilung ist auch hier, dass mit der Kapsel reichlich Wasser (oder eine andere, alkoholfreie Flüssigkeit) aufgenommen werden. Werden vier Kapseln auf einmal genommen, ist die Wirkung nicht stärker als bei dreimal täglich einer Kapsel. Es sollte auch hier beachtet werden: Gegen akute Beschwerden können erst einmal mehr Kapseln, nach dem Abklingen zur Vorbeugung weniger genommen werden.

Nachtkerzenöl kaufen – Kriterien für die Auswahl

Beste Qualität und eine hohe Reinheit sind wichtig für den wohltuenden Effekt und eine lange Haltbarkeit. Deshalb sollten vor allem diese Kriterien bei der Auswahl verglichen werden:

1. Die Anbaubedingungen der Nachtkerze

Zwar kann auf reinem Nachtkerzenöl der Zusatz BIO stehen. Das bedeutet aber noch nicht, dass die Samen auch aus ökologischem Anbau stammen. Biobetriebe mit diesen Anbaubedingungen besitzen entsprechende Zertifikate. Der höhere Preis im Vergleich zu anderen Varianten vom Nachtkerzenöl macht sich im Laufe der Anwendung rasch durch ein Ausbleiben von Nebenwirkungen wieder bezahlt.

2. Die Herstellungsart

Heißgepresstes Nachtkerzenöl hat längst nicht die dauerhafte Wirkung wie ein Produkt aus Kaltpressung. Denn nur bei äußerster Vorsicht in der Herstellung bleiben die vielen wertvollen Inhaltsstoffe erhalten. Die beste Chance auf solche qualitativ hochwertigen Ölvarianten bieten Biomärkte oder Naturkostläden, immer häufiger auch mit zusätzlichen Verkaufsangeboten per Onlineshop.

3. Die Reinheit des Öls

Auch kaltgepresstes Nachtkerzenöl ist nicht in jedem Fall wirklich rein. Gerne werden Produkte mit angeblich vorteilhaften Zusätzen ergänzt. Eigentlich handelt es sich dabei aber um ein Strecken, also eine Minderung der Wirksamkeit und somit einen Qualitätsmangel. Wie bei vielen hochwertigen Lebensmitteln gilt für die Auswahl auch hier: Eine kurze Zutatenliste bedeutet tatsächlich, dass sich keine sonstigen Geschmacksstoffe oder Farbstoffe im Nachtkerzenöl befinden.

4. Die Nachhaltigkeit im Herstellungsbetrieb

Auch bei den hochwertigsten Produkten des Nachtkerzenöls gibt es zunächst unklare, starke Preisunterschiede. Diese entstehen zum Teil durch lange Transportwege aus teils weit entfernten Anbaugebieten. Optimal sind Herstellungsbetriebe der Region, mindestens aus Deutschland. Hier kommt das Nachtkerzenöl am schnellsten und schonend vom Samen in die Flasche. Zu bedenken ist auch, dass während eines Transports Licht und Temperatur der Qualität schaden können. Beim kurzen Transportweg ist also am sichersten, dass die gewünschten, wohltuenden Wirkungen im vollen Umfang eintreten können.

5. Die Verpackung

Nachtkerzenöl als Kapsel steckt bereits in einer lichtgeschützten Verpackung. Das pure Nachtkerzenöl allerdings ist nur garantiert vollwertig, wenn es in einer dunklen Flasche kühl im Laden steht. Sofern der Kauf im Bioladen vor Ort oder auf dem Biomarkt erfolgt, sollte genau der Standort der Flasche betrachtet werden. Dorthin darf kein direkte Sonnenlicht gelangen, um die vergänglichen Inhaltsstoffe nicht zu zerstören. Günstig sind bei diesem Produkt Umverpackungen aus Karton. Dagegen bedeutet die Verpackung in zusätzlichen Kunststoff-Ummantelungen keine bessere Qualität, sondern eher einen ökologischen Nachteil – für die Umwelt und die Abfallstatistik.

Erfahrungen mit Nachtkerzenöl

Viele Schulmediziner und Heilpraktiker stehen ratlos vor besonders schlimmen Fällen bestimmter, chronischer Hautprobleme. Sie verschreiben dagegen nicht immer das pure Öl. Vielmehr kann schon ein Balsam mit wenig Nachtkerzenöl Linderung bringen. Wer als Patient direkt nachfragt, bekommt allerdings sehr häufig zusätzlich zur aktuellen Arzneigabe eine kleine Zusatzdosis des Öls empfohlen. Einhellig verschwinden die Beschwerden nach einigen Monaten. Kundenberichte sagen auch aus, dass die regelmäßige Einnahme über einen längeren Zeitraum zu Verbesserungen führt. Leider verschwindet die Sorgfalt häufig mit dem Abklingen der Beschwerden. Deshalb ist in den Erfahrungen online auch nachzulesen, dass wenige Wochen nach der letzten Einnahme chronische Beschwerden durchaus wieder aufflammen.

Haltbarkeit und Lagerung von Nachtkerzenöl

Öle und Sauerstoff vertragen sich nicht gut. Deshalb muss das Lagerbehältnis für Nachtkerzenöl dauerhaft luftdicht schließen. Ein Schraubverschluss eignet sich hierfür gut. Viele reinen Öle haben im Schraubverschluss eine Pipette zur Dosierung. Diese Verschlussvariante schützt zusätzlich vor dem Kontakt mit Sauerstoff. Dennoch soll einmal geöffnetes Nachtkerzenöl binnen drei Monaten zu Ende verbraucht werden. Ansonsten gehen die Inhaltsstoffe unweigerlich verloren. Ein weiteres Lagerkriterium ist die Lagertemperatur. Der Kühlschrank ist als Aufbewahrungsort nicht nötig. Aber die Lagerfläche sollte möglichst temperaturstabil sein, etwa bei oder etwas über Zimmertemperatur. Licht würde die Haltbarkeit von Nachtkerzenöl in kürzester Zeit zunichte machen. Eine dunkle Flasche, am besten zusätzlich ein lichtundurchlässiger Karton (oder der dunkle Winkel im Schrank) schützen die noch ungeöffnete oder bereits angebrochene Flasche des Nachtkerzenöls vor frühzeitigem Verderb.

Fazit Nachtkerzenöl Erfahrungen:

Nachtkerzenöl wird aus einer wunderbar duftenden Pflanze gewonnen, die allabendlich für eine Nacht ihre gelben Blüten öffnet. Das Gewächs selbst ist anspruchslos und deshalb seit der Einführung aus Amerika weit verbreitet. Für eine gute Ölqualität gibt es allerdings einiges zu beachten – denn die wertvollen Inhaltsstoffe sind empfindlich. Bei richtiger Lagerung unterstützt das Öl das körperliche Wohlbefinden vorbeugend und lindernd nachhaltig.
Quellen:

https://bauch-weg-tipps.net/nachtkerzenoel/

https://de.wikipedia.org/wiki/Nachtkerzen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.