Home / Ernährung / Was sind Kohlenhydrate

Was sind Kohlenhydrate

Oft liest man, dass Kohlenhydrate schlecht sind, wenn man abnehmen möchte und dass sie generell nicht förderlich für die Gesundheit wären. Das stimmt nur zum Teil, denn es gibt verschiedene Arten von Kohlenhydraten – die einen unterstützen und die anderen verhindern das Abnehmen.

 

Was sind Kohlenhydrate also?

Kohlenhydrate sind ein Nährstoff, aus dem unser Körper Energie gewinnt und ohne den er nicht richtig funktionieren kann. Wir brauchen diesen Nährstoff also. Glücklicherweise kann unser Körper im Notfall aus anderen Nährstoffen (dem Eiweiß) Kohlenhydrate herstellen. Dass unser Körper einen Notfallplan hat, zeigt wie wichtig Kohlenhydrate für uns sind.

Im allgemeinen Sprachgebrauch werden Kohlenhydrate oft als Zucker bezeichnet und gemeint ist damit oft der handelsübliche Haushaltszucker. Das ist nur bedingt richtig. Denn Zucker ist nur eines von zahlreichen Kohlenhydraten.

Kohlenhydrate setzen sich aus einem oder mehreren Bausteinen zusammen. Je nach Anzahl der Bausteine unterscheidet man

 

Einfachzucker (Monosaccharide) = 1 Baustein

Zu den Einfachzuckern zählen Traubenzucker (auch Glukose genannt), Fruchtzucker (auch Fruktose genannt) und Schleimzucker (auch Galaktose genannt).

Traubenzucker und Fruchtzucker in reiner Form sind in fast jedem gut sortierten Supermarkt zu finden. Traubenzucker wird dabei in der Regel als superschneller Energielieferant angepriesen. Wer abnehmen möchte solltenach unserer Erfahrung auf diese Produkte verzichten, da sie den Blutzuckerspiegel in die Höhe schießen lassen. Das hat zur Folge, dass das Hormon Insulin ausgeschüttet wird, das das Zuviel an Zucker aus dem Blut entfernt. Insulin wird auch als das Fettspeicherhormon bezeichnet, weil es verhindert, dass zum Beispiel überflüssiges Bauchfett abgebaut wird.

Fruchtzucker ist, wie der Name schon sagt, der Zucker aus der Frucht. Auch hier ist ein Zuviel nicht förderlich für das Abnehmen.


Erfahre im Beitrag Wenn Obst dick und krank macht mehr über die Auswirkungen von zuviel Fruchtzucker auf unsere Gesundheit und das Körpergewicht.


 

Doppelzucker (Disaccharide) = 2 Bausteine

Zu den Doppelzuckern zählen Rohr- und Rübenzucker (auch Saccharose genannt), der aus 1 Baustein Traubenzucker + 1 Baustein Fruchtzucker besteht. Das ist der handelsübliche Raffinadezucker, also unser Haushaltszucker.

Dann gibt es den Malzzucker (auch Maltose genannt), der 2 Bausteine Traubenzucker enthält und den Milchzucker, den viele auch unter der Bezeichnung Laktose kennen. Laktose besteht aus 1 Baustein Traubenzucker und 1 Baustein Schleimzucker.

 

Vielfachzucker (Polysaccharide) = mehr als zwei Bausteinen

Vielfachzucker sind die Bausteine wie an einer Kette aneinander gereiht.

Diese Gruppe der Kohlenhydrate sind für diejenigen, die gesund und dauerhaft abnehmen wollen, sehr interessant und wichtig.

Und auch hier gibt es wieder verschiedene Vielfachzucker – was sind Kohlenhydrate dieser Gruppe:

  • Cellulose (auch als Ballaststoffe bezeichnet) bildet in Form von langen und stark verzweigten Netzen das Körpergerüst von Pflanzen und ist Hauptbestandteil der Zellwände. In dieser hoch vernetzen Form sind sie für den Menschen unverdaulich. Dadurch, dass sie unverdaut wieder ausgeschieden werden, glaubte man früher, dass sie für den Menschen keinen Nutzen hätten und nur Ballast wären, nannte man sie Ballaststoffe. Heute weiß man, dass sie für unsere Gesundheit sehr wichtig sind.

Tipp: Erfahre in diesem kurzen Artikel wie du mit Ballaststoffen Heißhunger-Attacken erfolgreich verhindern kannst.


  • Stärke (ein Vielfachfachzucker) ist in den Samen vieler Pflanzen enthalten, bildet für diese eine Energiereserve und besteht aus einer langen Kette einzelner Bausteine. Bei Bedarf kann Stärke schnell in seine Einzelbausteine abgebaut werden und steht zur Energiegewinnung zur Verfügung.
  • Dextrine entstehen durch einen Teilabbau der Stärke und bestehen aus einer kürzeren Kette.
  • Glykogen ist die Speicherform des Zuckers in unserem Körper. Bei der Verdauung baut unser Körper den Zweifach- und den Vielfachzucker zu Einfachzucker ab – er zerlegt die langen Ketten also in einzelne Bausteine (den Traubenzucker). Werden diese einzelnen Bausteine nicht sofort von unserem Körper zur Energiegewinnung verbraucht, speichert er sie in der Leber in der schnell verfügbaren Form des Glykogens ab. Bei Bedarf, z. B. wenn der Blutzuckerspiegel zu schnell sinkt, wird das Glykogen wieder zu Traubenzucker abgebaut und an das Blut abgegeben.

Zu wissen was sind Kohlenhydrate und wie sie im Körper funktionieren, wird dich einen großen Schritt auf deinem Weg zur Traumfigur voran bringen.

Wir wünschen dir viel Erfolg! 🙂

Mit besten Grüßen

Stevka und Diana

P.S.: Hat dir der Beitrag gefallen und findest du diese Informationen interessant? Dann schreibe einen kurzen Kommentar oder klicke den “Gefällt mir”-Button.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere